UX Designer – ein Wort bzw. eine Berufsbezeichnung, die einem immer häufiger über den Weg läuft. Aber „UX Designer“ ist natürlich soooo viel mehr als nur ein Buzzword, denn dahinter verbirgt sich ein spannender Job mit abwechslungsreichen Aufgaben.

Was ist also ein UX Designer genau?

Ein UX Designer (kurz für User Experience Designer) ist ein professioneller Designer für Prototypen, Wireframes (quasi die Grundgerüste von Webseiten und Software) und die Interaktion des Nutzers. Das heißt, ein UX Designer kümmert sich beispielsweise darum, dass der Warenkorb-Button eines Onlineshops an der Stelle ist, die für den Nutzer sehr präsent und gewohnt ist. Es geht darum, die Erfahrung des Nutzers beim Umgang mit der Webseite oder Software so intuitiv, einfach und angenehm wie möglich zu gestalten.

In den meisten Fällen macht man in diesem Job auch Nutzerumfragen und Recherchen, um die Zielgruppen kennenzulernen, um möglichst sinnvolle Entscheidungen für die spezifischen Zielgruppen treffen zu können. Außerdem schreibt man User-Stories (Software-Anforderungen), ggf. mit Nutzern und Stakeholdern, die in agilen Teams genutzt werden, um Features und Eigenschaften der Nutzeroberfläche zu beschreiben, die anschließend von den Programmierern umgesetzt werden.

Was ist in diesem Job besonders interessant?

Was hier besonders interessant ist, sind die vielen verschiedenen Einsatzmöglichkeiten eines UX Designers. Denn diese Art von Beruf wird heutzutage fast überall gebraucht. Manche arbeiten an ganz speziellen Softwarelösungen für eine kleine Anwendergruppe, andere an riesigen Plattformen, wie Netflix, Zalando, Amazon, usw. und haben damit eine Auswirkung auf Milliarden von Nutzern und deren Entscheidungen. Da den Überblick zu behalten, um es allen recht zu machen, ist meist gar nicht so einfach. Allein deshalb ist dieser Beruf unglaublich interessant.

Letztendlich werden Personen mit diesen Fähigkeiten fast überall benötigt. Natürlich gibt es noch manche Unternehmen, die das Potenzial dieser wichtigen Rolle noch nicht nutzen (können). Doch die Einsatzorte und -möglichkeiten von UX Designern werden immer vielfältiger und verbreiteter, da die Fähigkeiten dieser Personen wirklich für jede Nutzeroberfläche wichtig sind. 

Spannend! Was muss ich machen, um diesen Job zu ergreifen?

Um diesen Beruf zu ergreifen, brauchst Du eine Mischung aus Kreativität, Interesse an Menschen und IT-Affinität. Wenn Du ein kreativer Mensch bist, Du Dich gerne mit menschlichem Verhalten beschäftigst und gerne interaktiv im Team herausfinden würdest, wie wir als Nutzer eigentlich so ticken, bist Du in diesem Job gut aufgehoben.

Antwort platzieren